C4EDC4ED

Projektbeschreibung

Hintergrund

Gemeinsam mit der Allianz für eine grüne Revolution in Afrika (AGRA – Alliance for a Green Revolution in Africa), 3ie und dem lokalen Partner GRAD sind wir eingebunden in die Wirkungsevaluation eines integrativen Bodenfruchtbarkeitsmanagementprogramms (ISFM – integrated soil fertility management program) in Burkina Faso. Burkina Faso ist ein Binnenstaat in der Sahel- und West-Afrika-Region. Auch wenn Landwirtschaft die Haupteinkommensquelle für Millionen Menschen in Burkina Faso ist, so ist sie doch von äußerst niedriger Produktivität. Gemäß Daten von der Landwirtschaftlichen Erhebung 2008 sind die Erträge von den Hauptgetreidesorten weit unter ihren Möglichkeiten. Etliche Faktoren können diese niedrigen landwirtschaftlichen Erträge erklären. Sie reichen von schlechten landwirtschaftlichen Verfahren, wie andauernder Monokultur, zu einer niedrigen Nutzung von landwirtschaftlichen Inputs, wie verbessertem Saatgut oder nachhaltigen landwirtschaftlichen Technologien.

Evaluation

Mit finanzieller Unterstützung durch die AGRA hat die Beratungsgruppe GRAD, mit Sitz in Burkina Faso, ein umfassendes Programm für Landwirtvereinigungen in zwei Provinzen des Landes eingeleitet. Das Hauptziel des Programms ist die Verbreitung von ISFM-Technologien und die Steigerung der Übernahmerate. ISFM verbindet eine Reihe von landwirtschaftlichen Verfahren, welche das nutzen von Input (verbesserte Sorten, organische und mineralische Düngemittel), relevantes Wissen und verbesserte Landnutzungsplanung verknüpfen. Zusätzlich möchte GRAD den Zugang zu landwirtschaftlichem Input und Kredit verbessern, in dem es Zentren zum Zusammenschluss fördert. Der grundlegende Gedanke dieser Programme ist die Stärkung der Fähigkeiten der Landwirte.
Das Evaluationsprojekt untersucht vor allem die Wirkung von Disseminationsaktivitäten, welche auf verschiedenen Kanälen durchgeführt werden, auch auf Vorführanlagen. Durch Randomisierung der Vorführanlagen in den 100 Landwirtvereinigungen untersuchen wir, wie sich die Rate der Übernahme von Technologien, die sowohl arbeits- als auch kapitalintensiv sind, durch das Netzwerk von weiteren Landwirt*innen, die den Versuchslandwirt*innen nahestehen, entwickelt. Außerdem untersuchen wir die Effekte des Programms auf landwirtschaftliche Erträge und Einkommen.