C4EDC4ED

Projektbeschreibung

Foto: Kazi Ahraful Alam

Hintergrund

In Zusammenarbeit mit UNICEF in Indien und Pakistan bewerten wir die Auswirkungen eines großformatigen Programms welches auf Heranwachsende mit ihren Familien und der Gemeinschaft beider Länder zugeschnitten ist. Die Ziele des Programms beinhalten eine Stärkung der Heranwachsenden, sowie den Rückgang von Frühverheiratung und Jugendschwangerschaften, und weiteren.

In vielen Ländern werden grundlegende Rechte von Kindern und Jugendlichen weiterhin nicht beachtet. In Südasien beispielsweise, inklusive Pakistan, haben viele Jugendliche keinen Zugang zu Bildung. Hinzu kommt, dass Kinder- und Jugendheirat ein weitverbreiteter Brauch ist, der illegal ist und oft ohne Zustimmung geschieht. Die Stärkung von Jugendlichen, vor allem junger Frauen, ist ein Mittel diese Gepflogenheiten zu bekämpfen. Sie ist bedeutend für eine inkludierende Entwicklung und hat einen enormen Multiplikationseffekt auf alle Entwicklungsbereiche.

Evaluation

UNICEF, mit der Unterstützung von der IKEA-Stiftung, hat ein mehrjähriges Programm zur Stärkung von Jugendlichen, welches übergreifend Jugendliche, ihre Familien und die Entscheidungsträger der Gemeinden einschließt, in Indien, Pakistan und Afghanistan gestartet. Mit einem starken Fokus auf dem Empowerment von Frauen zielt das Programm darauf, die Fähigkeit zur Entscheidungsfindung von Jugendlichen zu verbessern und ihre Familien und Gemeinden zu sensibilisieren für die Einhaltung von Rechten und Ansprüchen von Jugendlichen. Zu guter Letzt möchte das Programm Einschreibungszahlen an Bildungseinrichtungen erhöhen, Frühverheiratung vermindern und Jugendschwangerschaften in Angriff nehmen.

Mit dem Wirkungsevaluationsdesign, welches früh in das Programm von UNICEF Indien und Pakistan eingeplant wurde, konnte eine strenge Evaluation direkt in das Programm mit eingebunden werden. Ziel ist herauszufinden was zu einer Stärkung der Jugendlichen beiträgt und welche Rolle eine positive Maskulinität für das Empowerment von Frauen spielt.