C4EDC4ED

Project Description

Hintergrund

C4ED hat ein KfW-geführtes Projekt zur Einbindung von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt unterstützt.

Zahlreiche Konflikte beruhen auf massiven Bevölkerungsverlagerungen innerhalb und außerhalb von Konfliktbetroffenen Ländern. Solche Verlagerungen führen zu zahlreichen Herausforderungen bezüglich menschlicher Grundrechte, Integration und Infrastrukturen, neben Weiteren. Zurzeit beherbergt die Türkei weltweit den größten Teil syrischer Flüchtlinge, die durch den anhaltenden syrischen Bürgerkrieg vertrieben wurden. Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass etwa 97 Prozent der weiblichen syrischen Flüchtlinge nicht in der Lage waren, ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften, und nahezu 80 % haben weder genug Nahrung, noch die finanziellen Mittel genug Nahrungsmittel für die nächsten sieben Tage zu kaufen (AFAD 2014). Hinzu kommt, dass hunderttausende der Geflüchteten eine unzureichende Berufsausbildung sowie mangelhafte sprachliche Fähigkeiten haben, was zu unangemessenen Arbeitsvoraussetzungen führt.

Evaluation

C4ED hat Forschungen zu möglichen politischen Mitteln zur Integration von syrischen Flüchtlingen in den türkischen Arbeitsmarkt durchgeführt. Das Entwickeln und Anwenden von effizienten Maßnahmen zur Integration von syrischen Flüchtlingen in den türkischen Arbeitsmarkt, begleitet von strengen Wirkungsevaluationen, wird essenziell sein für eine langfristige Integration in der türkischen Gesellschaft.